Rückkehr nach Deutschland nach Auswanderung mit Schulden

Schon so mancher ist vor einer drückenden Schuldenlast ins Ausland geflohen. Wenn die Gläubiger ständig auf der Matte stehen und die Flut der Mahnungen kein Ende nimmt: Dann scheint es verlockend in einem neuen Land einen frischen Start zu machen und auszuwandern.

Einige schaffen es. Sie nutzen den frischen Start um Ihre eigenen Gewohnheiten zu ändern und bauen sich im Auswanderungsland eine saubere "Credit History" (eine Liste Deiner Kredite, Kreditkarten etc. und eine Bilanz wie sorgfältig Du Deinen Zahlungsverpflichtungen nachgekommen bist).

Wesentlich mehr Menschen scheitern allerdings. Der Grund ist einfach: Sie haben hohe Schulden nicht aus Unglück, sondern weil sie falsche Prioritäten setzen und sich über viele Jahre schlechte Konsumgewohnheiten antrainiert haben. ( z.B. Schulden machen für eine Reise, Schulden für Waren die schnell an Wert verlieren wie z.B . Autos)

Diese Gewohnheiten müssen sich die Auswanderer aktiv wieder ab-trainieren - sonst landen sie auch im Ausland wieder ruckzuck in der Schuldenfalle.

Die Angst vor der Rückkehr  - wie Du Dich mit Gläubigern einigen kannst

Du willst zurück nach Deutschland, aber hast Angst vor den Schulden die Dich dort erwarten? Du bist nicht sicher wie hoch Deine Verbindlichkeiten mittlerweile sind? Dagegen hilft nur Informationen. Klare Informationen bekämpfen die Angst. Denn sie erlauben es Dir einen Plan zu entwickeln.

1. Als erstes musst Du also herausfinden wie hoch Deine genauen Verbindlichkeiten sind. Setze Dich hin und schreibe alle Kredite, Darlehen und Beträge die Du Dir von Freunden geliehen hast auf ein Blatt Papier. Das ist schmerzhaft. Muss aber sein.

2. Besorge Dir eine Schufa-Selbstauskunft um genau zu sehen, welche Kredite eingetragen sind und wie der Status des Inkasso ist. (Mahnverfahren, Titel gegen Dich etc.) Falls Du Sorge hast dass die Schufa Deine Anfrage speichert - und Du damit die Aufmerksamkeit Deiner Gläubiger auf Dich lenkst - dann kannst Du auch auswandern.de beauftragen eine Schufa-Auskunft für Dich einzuholen. Diese kostet einmalig 27,50 EUR. Schicke uns einfach eine Anfrage mit dem Kontaktformular.

3. Jetzt kommt die gute Nachricht: Wenn Du für lange Zeit im Ausland warst (5 Jahre zum Beispiel) schreiben Banken und grosse Unternehmen Deine Schulden als Verlust ab. Das gibt Dir die Möglichkeit eine Einigung mit Deinen Gläubigern auszuhandeln. Erkläre Ihnen dass Du Deine Schulden gerne tilgen willst, aber nur begrenzte Möglichkeiten hast. Das Mindeste was Du erreichen kannst  ist, dass Du nur die Kreditsumme tilgen musst - aber die aufgelaufenen Zinsen nicht.

Nutze einen Vermittler um Deine Restschuld auf 30 - 35 Prozent der Originalsumme zu reduzieren

4. Du kannst auch auswandern.de als Vermittler benutzen. In diesem Fall versuchen wir Deine Schulden von Deinen Gläubigern aufzukaufen. Manche Kreditgeber sind bereit Kredite die als Verlust abgeschrieben wurden, für einen Bruchteil der Kreditsumme abzugeben. (Besser ein wenig Geld zurück, als alles zu  verlieren).

Das kann im Erfolgsfall bedeuten, dass Du nur 30 bis 35 Prozent Deiner Kreditsumme bezahlen musst, um komplett schuldenfrei zu werden. Wenn Du uns damit beauftragen möchtest, schreibe einfach via Kontaktformular. (Falls wir uns mit den Gläubigern einigen können, erhälst Du eine Rechnung von uns. Diese bezahlst Du. Dann kaufen wir Deinen Kredit auf und verkaufen ihn sofort an Dich weiter (plus unserer Kommission) - und Du bist schuldenfrei. Geld fliesst dabei natürlich nur im Erfolgsfall. Dann hat sich das auswandern am Ende doch gelohnt.

 

 

jetzt Mitglied werden